DARC Logo Deutscher Amateur-Radio-Club e.V.

Ortsverband Hausham C10

FREUNDSCHAFTEN - AMATEURFUNK - WELTWEIT


Sprechfunk und Telegrafie

Wie weit kommst du denn damit? - Diese Frage bekommt man als Funkamateur fast immer gestellt, wenn jemand zum ersten mal die heimische Station erblickt. Die passende Antwort darauf ist Im Prinzip überall hin!

Und das ist nicht übertrieben! Wer eine Kurzwellenstation sein eigen nennt, der kann auf gut Glück einen allgemeinen Anruf ins Mikrofon sprechen oder in die Morsetaste klopfen, und meistens meldet sich dann auch jemand, sei es aus München, aus Mexiko City oder vielleicht aus Moskau.

Natürlich geht das nicht nur von zu Hause aus. Eine Autobatterie, ein Funkgerät und ein paar Meter Draht genügen, und schon ist man auf freiem Feld in der Luft. Funkamateure nennen das dann Fieldday und verbinden die Funkerei bei der Gelegenheit mit einem zünftigen Grillfest.

Was aber tun, wenn man sich nicht per Funk in der weiten Welt herumtreiben möchte, sondern mit den Freunden aus der Umgebung plaudern? Dafür sind die höheren Frequenzbereiche da. Ein kleines UKW-Handfunkgerät genügt schon für viele Verbindungen, vor allem, wenn man sich in der Nähe eines Relais befindet.

» zur Hauptseite

Letzte Änderung dieser Seite am 23. Juli 2000